ReelBox Testbericht

Setting Editor und Netzwerkeinstellung

DrDish@TV - 26.09.2005 - LIVE
Deutsche Sendung  Beginn: 19:00 CET
Coverage: Europe, Middle East and North Africa
 via HotBird-6 at 13° East
 Frequency: 11.013 MHz (Ku-Band)
 Polarization: Horizontal
 Symbol Rate: 27.500Msyb/s
 FEC: 3/4
 Beam: Europe


ReelBox Serie aus dem All !
===============================
Nach dem fulminanten Auftritt auf der IFA 2005 in Berlin, dem weltgrößten Stelldichein der Unterhaltungselektronikbranche, haben sich Christian Mass (Dr.Dish) und Reel Multimedia entschlossen, die neuen Mediacenter ReelBox - ReelBox Lite sowie Avantgarde dem Publikum in der Live-Sendung "Dr.Dish TV" am 26.September 2005 um 19:00 Uhr vorzustellen. Hotbird, 11.013 MHz, H, Symbol 27.500, FEC 3/4
Infos zu "Dr. Dish TV": http://www.drdish-tv.com 


Bedienungsanleitung online
===============================
Ab sofort stehen Ihnen die ersten Seiten der neuen Bedienungsanleitung für ReelBox online, zu finden über den üblichen Link im Bereich Download Dokus:
http://www.reel-multimedia.com/german/endkunde/download.html 


Markteinführung der ReelBox
===============================
Der Alleskönner "ReelBox Lite" kommt als qualitativ hochwertiges Produkt im Oktober 2005 als Satelliten Version (DVB-S) in den Handel. Die Tuner-Modelle –C und -T werden kurz nach Einführung der Satellitenversion ebenfalls als Zubehör im Fachhandel erhältlich sein. Bitte nutzen Sie unsere Bezugsquellenseite im Internet – dort finden Sie kompetente Fachhändler in Ihrer Nähe, die Ihnen die Technik der Zukunft schon heute gerne präsentieren.
Bezugquellen: http://www.billige-topangebote.de

 

ReelBox-010-RC2.iso vom Juli 2006 läuft am stabilsten

 

09.08.2005

Release Notes für ReelVDR Preview 3 Version 009
=================================
Änderungen gegenüber der letzten Entwicklerversion 009dr12:

Neue Plugins/Funktionen:
- vdrcd: automatisch Medienerkennung;
aufzurufen über die DVD Taste, öffnen+schließen des Laufwerks über PiP-Taste
- vcd: Abspielen von (S)VCDs
- vdrrec: Abspielen von (archivierten) VDR-Aufnahmen von CD/DVD
- burnit: Brennen von Aufnahmen als DVD
- sleeptimer: automatisches Herunterfahren nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne
 

03.08.2005 Neues Reelbox Test image pvr1100flash009dr12.iso nur für Tester

seit dem 03.08.2005 steht ein aktuelles, vom Reel-Qualitätsmanagement freigegebens Test-Image zum Download bereit.

Nachfolgend eine Aufstellung der wichtigsten Änderungen bzw. neu integrierter Funktionen für das Software-Image ReelVDR 009dr12

Release Notes für ReelVDR 009dr12
=================================

Änderungen gegenüber der 009dr11
- Verbesserungen an den Farbwerten und -einstellungen sowohl im BSP-Player als auch bei den
Focus-Einstellungen
- PCM Sound funktioniert
damit funktionieren: mp3, CD-Audio und (analoge) Tonwiedergabe bei DVD
- DVD-Navigation funktioniert
- deutlich verbesserte Reaktion der Fernbedienung durch Umstellung auf LIRC-Schnittstelle
- Noad inside (automatisches markieren von Werbeblöcken)
- Auto-shutdown-after-timer-wakeup funktioniert
- Zeitspanne zwischen Standby -> DeepStandby einstellbar
- fixes an den DVB-Treibern bzgl. CAM-Handling (CAMs wieder alle an Tuner1). Dies ist noch nicht die
endgültige Lösung!
- Aufnahme-LED flickert nicht mehr
- deutlich verbesserte Bootzeiten (ca. 13 sec)
- Dateisystem JFS hinzugefügt. Dies beschleunigt den Bootvorgang nochmals um 5-9sec (bei einer 160er
Festplatte). Dafür ist aber neu-formatieren der Festplatte notwendig. Reiser-FS wird
selbstverständlich weiter unterstützt
- bessere Stabiltät bei schnellem Umschalten
- Aufnahmen können wahlweise nach Datum oder Alphabetisch sortiert werden
(Umschaltung mit der "<" Taste)
- tonnenweise kleine Bugfixes


"Quelle: Reel Multimedia AG"

 

16.07.2005 Neues Reel box image Release ReelVDR 009dr11 noch nicht freigegeben, nur zum Test

Änderungen gegenüber der 009dr10:
- Fix am BSP-Player im 16:9 (Pal+) Modus bei interlaced Material (Streifenbildung)
- Menus werden nun auch wieder im Display dargestellt
- dynamisch Übernahme von Kanallisten wieder deaktiviert da dies unter bestimmten Umständen
eine defekte timers.conf verursacht hat und somit den VDR nicht mehr starten ließ
- patch für Kanallisten-hashing (Schorsch) wieder hereingenommen
- DVD Plugin auf die aktuelle Version (0.3.6_b03) aktualisiert
- libdvdnav auf aktuelle CVS-Version aktualisiert
- einige Änderungen an den Start/Stop scripten. Ob dies die Probleme im (Deep)Standby
vermindert muß noch ausführlich gestestet werden.
 

 

12.07.2005  ISO Images 009dr9.iso noch keine Freigabe 

 

Das Flash 009 iso image zum Download

25.06.2005 ReelBox Image "009 Preview 1"

Trotz hochsommerlicher Arbeitsbedingungen wurde das heiß ersehnte Software-Image pünktlich zum Wochenende fertiggestellt. Das Warten hat sich definitiv gelohnt: Neben zahlreichen Bugfixes, Optimierungen und der Stabilisierung vorhandener Funktionen gibt es auch jede Menge Neues zu entdecken. Ein Großteil der Entwicklungszeit floß in die neue Version des BSP-Players, aber auch strukturelle und optische Verbesserungen des OSD fanden Eingang in das aktuelle Image.

Nachfolgend eine Aufstellung der wichtigsten Änderungen bzw. neu integrierter Funktionen.

ACHTUNG: Nach erfolgreichem Aufspielen der Software (Laufwerksschublade öffnet sich) die ReelBox unbedingt ausschalten, da es sonst beim nächsten Hochfahren zu Problemen kommen kann. Außerdem ist der zweite Tuner derzeit standardmäßig deaktiviert. Die Aktivierung kann manuell im Setup vorgenommen werden.

Link zum Image:

http://www.reelbox.org/tester/Betriebsware/pvr1100flash009-preview1.iso
 

BSP-Player:
- Trickmodi integriert (Timeshift, Pause, etc.)
- Stabilität des Players verbessert
- Pixelfehler / Flimmern des Display behoben
- Bildqualität verbessert
- Umschaltzeiten optimiert
- Pixelfehler beim Umschalten beseitigt
- PAL+ wird unterstützt (korrektes Skalieren bei 16:9)
- Unterstützung für JPG und MPEG-1

OSD:
- TV-On-Screen-Plugin integriert (kanalübergreifendes EPG)
- Anzeige der SW-Version im Menü
- Menüstruktur überarbeitet
- zwei zusätzliche Themes integriert

Fernbedienung:
- Reaktionszeit der Fernbedienung verbessert
- "OK"-Taste = Anzeige der Kanalliste
- Farbtaste Gelb = Kanalinfo

Sonstiges:
- DiSEqC integriert, mind. vier LNB-Konfigurationen
- Hochfahren beschleunigt
- JPGs können als Bootscreen genutzt werden
- Deep-Standby nicht mehr automatisch (manuelle Aktivierung durch Drücken der Exit-Taste im Standby-Mode)
- manuelle Tunerkonfiguration integriert
- manuelle Einstellung der Timezone integriert
- CI-Probleme behoben, Betrieb von zwei CI möglich
- Belegung der Status-LEDs angepasst
- Neue Spiele-Plugins: Freecell und Solitär


Absender: Reel Multimedia AG, Felsenrainstrasse 33, 8832 Wollerau, Schweiz, info@reel-multimedia.de

Inbetriebnahme der ReelBox

Vom Auspacken bis zum Einspielen der Software

Der Test ist noch nicht abgeschlossen. Die wichtigsten neuesten Infos sind nachstehend zusammengefasst.

Mit dem 007 Image fängt es jedenfalls an richtig Spaß zu machen. Und mit dem Flashtest9.iso vom 14.5.2005 stimmt jetzt auch die Uhrzeit. Die original freigegebene Betriebssoftware hinkt derzeit noch etwas hinterher. Aber auch die Testversion hat noch lange nicht den Stand erreicht, der auf dem Karton aufgedruckt ist und von der ReelMultimedia propagiert wird. Bis dieser Zustand erreicht ist, wird noch etwas Zeit vergehen. Am 17.5.2005 wurde das letzte offizielle Update freigegeben. Die folgenden Links halten Sie auf dem letzten Stand.

pvr1100flash008b-beta1.iso vom 25.5.2005  Noch nicht freigegebenes Image für die Reelbox.

Bedienungsanleitung PVR1100 deutsche Kurzfassung

Holen Sie sich hier die neueste aktuelle freigegebene Software zum Reel Box Betriebssystem

Wie brennt man ein ISO Image

pvr1100flashtest9.iso vom 14.5.2005 (inzwischen überholt)

007test06.iso Image nicht freigegeben (inzwischen überholt)

Nun können Festplatten auch über das OSD eingerichtet werden. Momentan geht nur "Reiserfs".
Um die Platte zu formatieren, müsst Ihr folgendermaßen vorgehen:
Auswahl machen, dann unter "Formatierung durchführen" den Vorgang starten. Das Fenster verschwindet erst, nachdem der Vorgang erfolgreich abgeschlossen ist (dauert bei 80GB etwa 30 sec.). Die Platte ist dann sofort unter dem VDR benutzbar.
Vorformatierte Platten funktionieren auch mit ext2 / ext3.
Vorsicht alle Daten gehen verloren :-)
MfG, Basti

Rücksendungen Hardwaretausch Rückruf Austausch

ZURÜCK

 PAGERANK-SERVICE